Eine Stunde zum Lernen und Philosophieren

Von Publiziert am: November 1st, 2022Ansichten: 56

Einmal pro Monat bietet die Virtuelle Akademie das Format «Didaktik2go» an – eine Sprechstunde für Lehrende. Doch wie genau funktioniert dieses Format? Evelyn Kraft von der Virtuellen Akademie gibt Auskunft.

Kannst du uns kurz die Idee hinter Didaktik2go schildern?
Die Sprechstunde ist ein sehr offenes Zeitfenster. Wir haben Didaktik2go ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse und Fragen von Lehrenden direkt abzuholen, sowohl online als auch vor Ort in den Departementen. Lehrende können ohne Anmeldung und spontan vorbeikommen, und können jeweils so lange oder so kurz bleiben, wie sie möchten. Eine Person aus dem Team der Virtuellen Akademie ist jeweils anwesend und erreichbar.

Gibt es typische Fragen oder Anliegen, welche dir und deinen Teamkolleg*innen immer wieder begegnen in der Sprechstunde?
Die Anliegen sind sehr breit, und darauf sind wir auch eingestellt. So gibt es zum Beispiel Lehrende, die eine Lehrveranstaltung von einer anderen Person übernommen haben, und diese nun etwas anpassen möchten. Da können wir Optionen aufzeigen. Auch Fragen wie «Ich habe das Gefühl, meine Studis machen bei den Vorbereitungsaufträgen nicht mit, was kann ich hier tun?“ hören wir ab und zu. Wir beraten natürlich auch zu Online-Lehre, und hier kommt oft die Frage «Wie kann ich Studierende dazu animieren, ihre Kamera während des Unterrichts einzuschalten?». Nicht zuletzt geben wir Auskunft zu digitalen Tools und beraten bei digitalen Skills für die Lehre. Zum Beispiel: «Wie kann ich Wooclap sinnvoll einsetzten?» oder «Was sind eigentlich OER?».

Evelyn Kraft von der Virtuellen Akademie
Evelyn Kraft von der Virtuellen Akademie

Evelyn Kraft von der Virtuellen Akademie

Können sich Lehrende bei Didaktik 2go auch einklinken, wenn sie keine spezifische Frage haben?
Auf jeden Fall. Unsere Sprechstunde ist auch gedacht für Lehrpersonen, die ein tolles didaktisches Beispiel oder digitales Tool zeigen und teilen möchten. Lehrende können auch vorbeischauen, wenn sie einfach uns und unser Angebot kennenlernen wollen. Und Didaktik 2go kann ein Ort sein, wo sich Lehrende über ihre Arbeit austauschen können. Manchmal wird es philosophisch: «Was ist eigentlich gute Lehre?» Und zugleich darf es auch persönlich sein, im Sinne von «Wie hat sich meine eigene Lehre weiterentwickelt?». Wenn wir mehr als eine Person in der Sprechstunde haben, können sich hier spannende Diskussionen ergeben. Aber garantieren kann ich das natürlich nicht. Die einzige Garantie ist: Wir sind da. Und wir beraten.

Das Gespräch führte Lena Tichy.

Hier findest du alle Daten für die nächsten Didaktik2go-Sprechstunden. Wir freuen uns auf dich!

Hinterlasse einen Kommentar