Lesedauer < 1 Minute

Am Samstag 6. März 2021 findet die zweite Konferenz zu Open Educational Resources (OER) statt. An der Konferenz, organisiert durch die PH Luzern, wird der Diskurs über Chancen und Grenzen, Umsetzungen und Entwicklungen mit und um OER weitergeführt.

Die Virtuelle Akademie und OER

Ein zentrales Feature der Virtuellen Akademie ist die Möglichkeit, dass die Dozierenden OER austauschen können. Anders als herkömmliche OER-Plattformen schliesst die Virtuelle Akademie explizit den Erfahrungsaustausch zwischen den Lehrpersonen (im Sinne einer Community of Practice) ein und verbindet OER mit Social Media Funktionalitäten.

So wird sie künftig die zentrale Anlaufstelle für die informelle und non-formale Weiterbildung der Lehrpersonen der BFH zur Weiterentwicklung ihrer digitalen und didaktischen Skills und Ort des Austausches und Vernetzung werden. Bestehende dezentrale Ressourcen und Communities innerhalb der BFH sollen dabei sinnvoll zusammengeführt werden und so ihre Auffindbarkeit und Sichtbarkeit stärken.

Unser Projekt wird dort im Rahmen der Ateliers (Atelier 5 im Slot von 11.15 – 11.55) vorgestellt. Dort erfährst du, alles über die angepeilten Ergebnisse, was bereits entwickelt wurde und was noch bis zum Projektende entwickelt wird.

Das Programm

Anmeldung

Wer gerne teilnehmen möchte, kann sich hier anmelden. Anmeldungen sind noch bis zum kommenden Montag, 1.3.2021 möglich.

Wir freuen uns, dich dort (online) zu sehen!

Quelle Beitragsbild: Photo by Chris Montgomery on Unsplash

Blog Wizzard and Education Alchemist
Posts created 5

Leave a Reply

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top